It's kiwitime!

new years eve(christchurch) und kaikoura

hey,

da es am vortag geregnet hatte, habe ich entschlossen "the art centre" und den botanischen garten am 31. zu besuchen. auf dem weg dorthin bin ich allerdings am cathedral square auf einen strassenkuenstler getroffen (canadier), der feuerspuken, ueber scherben und ein schwert schlucken konnte... -ok, das ist natuerlich mittlerweile nichts ungewoehnliches mehr und ich habe es mir im grunde nur angeschaut, weil er ganz unterahltsam war und das publikum sehr in seine performance einbezogen hat. danach bin ich dann aber endlich zu meinem ziel gekommen und habe kurzerhand auch dem canterbury museum einen besuch abgestattet.

auf meinem weg zurueck zum starbucks bin ich dann wieder auf eine truppe getroffen, diesmal trommler aus korea... nachdem ich eine weile zugeschaut und es mir fuer etwa eine halbe stunde im cafe gemuetlich gemacht hatte (mit buch), musste ich mich dann fuer den abend aber noch mit eingien spirituosen eindecken. nicht viel... natuerlich nicht... 

zurueck im hostel habe ich dann darauf gewartet, dass der mexicaner, der mir am tag zuvor von seinen kochplaenen erzaehlt hatte, mit der zubereitung fuer die takos fertig wurde. mit etwa 20 leuten sassen wir dann im innenhof des hostels und haben mexikanisches essen genossen. ich bin dort auf sechs deutsche getroffen, die wohl alle zusammen in einem kleinbus rumreisen. allerdings habe ich mich dann abgeseilt und mich mit fiona in einer bar getroffen. meine roommates hatten mir an diesem morgen von einem irlaendischen maedchen erzaehlt, die mit ihnen im magic bus reist... hat ne weile gedauert, bis wir festgestellt haben, dass es fiona war. also ein sehr bekanntes gesicht. gegen zwoelf war dann am cathedral square feuerwerk angesagt... nicht besonders gross, aber beser als gar nichts.

heute morgen hiess es dann den bus frueh nach kaikoura nehmen. und dann gings fuer mich auch direkt zum dolphin swimming. wir wurden in zwei gruppen eingeteilt und dann wurde uns erklaert, was wir machen muessen, um die delfine zu entertainen,d enn hier heisst es nicht: wir werden von delfinen unterhalten, sondern umgekehrt. wir mussten also in unseren schnorcheln singen, mit den delfinen kreise drehen oder mit ihnen tauchen. war wirklich lustig... zum gleuck war ich in der ersten gruppe, denn wir waren viel laenger im wasser als die anderen und die delfine schienen wirklich interessiert an uns. ich bin etwa 6 mal mit delfinen im kreis geschwommen und das im offenen ozean mit wilden tieren, waehrend viele andere die delfine nur wenige sekungen zu gesicht bekommen haben. das war wirklich sehr erfolgreich und hat ziemlich spass gemacht. am ende habe ich im gegensatz zu meinen mitschwimmern sehr tiefe toene von mir gegeben, die einige delfine angelockt haben, sodass ich wirklich von glueck reden kann...

anschliessend bin ich muscheln essen gegangen und dann zurueck ins hostel... morgen wird wohl ein entspannter tag.

ich wuensche euch alles gute zu neujahr,

vuiele gruesse aus dem warmen und sonnigen kaikoura!

1.1.10 07:07

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


rainer / Website (1.1.10 07:46)
gutes neues Jahr 2010


Clara (2.1.10 11:01)
Liebe Hanna,
frohes neues Jahr!!!Ich hoffe, du hattest einen guten Start in 2010 (!!!ahhh!!!) Bald bist du wieder da ich freu mich schon, deine ganzen Erlebnisse von dir erzählt zu bekommen
alles Liebe,
Clara

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen